... reduziert erfolgreich Nitrit und Nitrat!

OH/D500 im System
OH/D500 im System

simultane Denitrifikationsreaktoren der Baureihe OHC
TYP OHC/DN500

 

Denitrifikations-Reaktoren der Baureihe OHC, bieten wir als Rohfilter (ohne Filtermedien und Bakterien) sowie als „plug and Play“ Komplettanlage an.

 

Beschreibung der Funktion:

Grundlage Filterung, Denitrifizierung, die Funktionsweise unserer Filtermedien und Reaktoren!

Bakterienstämme verändern sich im Laufe ihres Lebenszyklus in ihrer Zahl und Zusammensetzung. Nach einer bestimmten Zeit, werden durch die anaerobe Umsetzung der organischen Substanzen z.B. im Bodengrund, strömungs-beruhigten Zonen oder gar im Restschlamm eines Filters sehr hohe organische Frachten nachweisbar bzw. gemessen.

Der BSB (BSB, auch Biologischer Sauerstoffbedarf, engl. biochemical oxygen demand, BOD) erreicht hierbei oft kritische Werte.

Ähnlich verhält es sich mit dem CSB-Werten (Chemischer Sauerstoffbedarf), auch diese liegen phasenweise sehr oft in kritischen Bereichen. Damit verbunden ist meist eine Absenkung des pH – Wertes von 4,5 bis 7,5 und eine erhöhte Löslichkeit einiger anorganischer Verbindungen, wie Fe, Mn, Zn, Ca und Mg.

Im Laufe der Zeit potenzieren sich immer höhere Konzentrationen von Endprodukten des Stoffwechsels, was wiederum CH4 und CO2 produziert.

Würde man die organische Belastung des Wassers senken, erreichen die BSB und der CSB wieder normale Werte, der pH – Wert steigt wieder auf 7,5 bis 9. Unbeeinflusst davon bleibt die Stickstoffbelastung im aeroben Zonen, welche meist zu unerwünschten Nebenfaktoren führen z.B. Bildung von Cyanobakterienkulturen. Eine Absenkung dieser Stoffwechsel-produkte ist in der Regel nur durch kontrolliertem Tierreduktion möglich. In Aquarienanlagen mit sessilen Wirbellosen wird oft durch die Zuführung von „sog. farbbildenden Spurenelementen“(wie sie eine Vielzahl von Herstellern anbieten und vertreiben) extrem hohe Konzentrationen von AOX (adsorbierbare organische Halogenverbindungen oder engl. adsorbable organic halogen compounds) und für die Bakterien toxische Schwermetallverbindungen gemessen.

 

Die Entfernung von Stickstoffverbindungen bei gleichzeitiger Phosphatelimination ist eine vordringliche Aufgabe unserer Denitrifikationsfilter. Dabei ist zu berücksichtigen, dass vor allem die Nitrifikation ein sehr empfindlicher Prozess ist, der auch die Phosphatelimination stark beeinflussen kann.

 

Nur in einem sehr engen Bereich des pH – Wertes ist eine vollständige Nitrifikation zu erwarten. Bei Konzentrationen von NH4+, oder NO3- über 0,5mg/l, wie sie z.B. in schwer belasteten Aquarien (dies gilt auch für neu eingerichtete Becken, ohne intakte biologische Funktion) auftreten, wird die mikrobielle Oxydation des Ammoniums über Nitrit zum Nitrat gehemmt.

 Erschwert wird der Betrieb von Denitrifikationsanlagen noch dadurch, dass die Nitrifikation durch die Bildung von H+ - Ionen selbst negativ in das Puffersystem eingreift. Im Gegensatz zur Nitrifikation führt die Denitrifikation durch die Bildung von OH- - Ionen zu einer Erhöhung der Pufferkapazität und des pH – Wertes. Durch unsere verfahrenstechnische Anordnung unserer Denitrifikationsfilter, bei der bereits vor der Nitrifikationsschicht organische Kohlenhydrat Verbindungen, sprich BACTI-Vital kontrolliert per Zerstäubungs- Dosieranlage dem Zuwasser (Aquariumwasser vor Einleitung in den Denitrifikationsfilter) zudosiert, wobei der in der Nitrifikationsstufe gebildete Nitratsauerstoff in der zweiten Denitrifizierungsschicht ausgenutzt wird.

Durch die kontrollierte Begasung wird eine biochemische Rückspülung und somit eine sehr hohe Prozessstabilität erreicht.

In unsren Filtern, welche eine Kombination aus durchflutetem Belebtschlamm und Biofilmbiologie sind, erhalten mit unserer Nährlösung die optimalen katalytischen oxidativen Energieträger die sie für die Stickstoffmonoxid- und Distickstoffmonoxid Reduktase benötigt werden.

Unsere Denitrifikationsanlagen kompensieren und generieren mit diesem System die niedrigen natürlichen Wachstumsraten der Nitrosomonas- und Nitrobacterbakterein.

Die Konzentration der Biomasse (Tägersubstrat ist unser SUPER-COPRA Mineral) im Biofilm und in der Suspension ist um ein vielfaches höher als in klassischen Belebtschlammfiltern mit Wirbelstromverfahren.

Dadurch wird es mit unseren Anlagen möglich, trotz hoher Wasserbelastung eine sehr geringe Restschlammbildung mit angereicherten Stickstoffkomponenten zu erreichen.

Einen weiteren nicht wesentlichen Einfluss auf die Nitrifikation hat die Relation der organischen Wasserbelastung zu den Stickstoffkonzentrationen bereits im Zufluss. Je geringer der Quotient BSB : N im Zulauf zur Anlage ist, um stärker wirken sich Belastungsschwankungen, Temperatursenkung und Änderung der Zulaufzusammensetzung aus.

Deshalb ist es oft zweckmäßig, weitere anoxische und anaerobe Verfahrensstufen zur Denitrifikation und Phosphatfreisetzung mit Trägermaterial (SUPER-COPRA Mineral) für den Biofilm auszustatten, um eine hohe Konzentration an acetogenen Bakterien zu erhalten; sprich wir schalten einfach mehrer Filteranlagen (nach Bedarf) in Reihe.

Diese bauen die groben organischen Wasserinhaltsstoffe zu niederen organischen Verbindungen ab, und stellen damit immer ein ausreichendes Kohlenstoffangebot der nachfolgenden Systeme sicher. Damit erfolgt eine Vergleichmäßigung des BSB : N - Verhältnisses.

Die Anwendung unseres Vorstufenwirbelbettes hat gegenüber einfachen Tauchkörpern den Vorteil einer 8 bis 9-fach größeren Oberfläche pro Volumeneinheit.

Unsere Filter werden je nach Wunsch als Leeranlage oder komplett betriebsbereit bestückt mit allen notwendigen Filtermedien ( SUPER-COPRA Mineral, unser S-Pearl Schwefel-Granulat und der Puffer p&d BIO-CALZIT) sowie einer medizinischen Axialdosieranlage (wir verarbeiten z.B. Präzisionsdosierer von SyrDos, B.Braun und den “Injectomat c-IS“ der Firma Fresenius) als plug and Play Lösung.

 

                                                   

Nachstehende Produkte benötigen sie zur Komplettierung der Anlage:

Bakterienstämme                     OHC-biostart

Nahrung der Bakterien          BACTI-Vital

                                       SUPER-Pearl Schwefel-Granulat

Filtersubstrat                                  SUPER-COPRA Mineral

                                             (siehe die jeweiligen Produktbeschreibungen)

                                                           

Der Verkauf erfolgt ausschließlich an öffentliche- und wissenschaftliche Einrichtungen, den Zoofachhandel und gewerblichen Fischzuchten!